//
du liest...
News

Team nokon – ROTA BIKES mit weiterem Podestplatz!

Am vergangenen Sonntag startete das Team nokon – ROTA BIKES beim „BALLUF-Cup“ in Neuhausen. Bei Temperaturen um die 40°C war von vornherein klar, dass es keine Spaziergang werden wird. Zudem war der Rundkurs komplett ohne Schatten und mit einer ansteigenden Zielgeraden versehen.
Im Vorfeld fand ein Jedermann-Rennen statt. Hier startete Tanguy Verchere unser Gastfahrer aus Frankreich, der für zwei Monate ein Praktikum in Eislingen absolviert. Für sein erstes Rennen fuhr er ein sehr starkes Rennen und erreichte mit einer Runde Rückstand auf den Sieger das Ziel.
Danach startete das Hauptrennen mit Amateuren aus der B- und C-Klasse. Bereits direkt nach dem Start gab es die ersten Attacken. Ein paar Konkurrenten wollten eine schnelle Vorentscheidung herbeiführen was aber nicht gelang. Dann setzte Maximilian Lein nach gut 10 Runden einen Angriff. Ein weiterer Fahrer folgte ihm und zu zweit konnten sie schnell einen Vorsprung herausfahren. Es sah alles sehr vielversprechend aus doch dann musste Maximilian den harten Bedingungen Tribut zollen und verlor den Anschluss an seinen Mitstreiter. Es kam sogar noch schlimmer, denn er musste nach ein paar weiteren Runden sogar das Rennen aufgeben, da er sich komplett ausgepowert hatte und überhaupt nicht mit der Hitze zurechtkam.
Mit der Hitze besser zurecht kamen vor allem Christian Wolf und Jens Kielkopf. Unser B-Amateur Christian Wolf konnte bereits im ersten Sprint ein paar Punkte sammeln und den 2. Sprint sogar für sich entscheiden. Danach konnten sich dann ein paar Fahrer absetzen und bildeten im Verlauf die Spitzengruppe. Nach einer guten Tempoarbeit im Hauptfeld konnte man den Abstand auf die Führenden in Grenzen halten und sogar auf Sichtweite verkürzen. Dies nutzte Christian Wolf zusammen mit einem weiteren Fahrern und platzierte einen Gegenangriff und schaffte den Anschluss an die Spitzengruppe innerhalb von 2 Runden. Jens Kielkopf neutralisierte währenddessen alle weiteren Attacken so dass die Spitzengruppe auch durchkommen sollte. Nach einer kurzen Erholungsphase konnte er dann im finalen Sprint noch einen 3. Platz holen und sicherte sich dadurch den 3. Platz in der Endabrechnung. Jens Kielkopf attackierte ebenfalls noch in der vorletzten Runde und belegte einen sehr guten 13. Platz.

100_2455 100_2456

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Abonniere die Team-News per eMail.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: